Christine Deck

Christine Deck ist die Botschafterin des legendären Hamburger "Blauen Balls"...

Tanzen ist Träumen mit den Füßen. Und Christine Deck hat diesen Traum gelebt: Gut zwanzig Jahre lang tanzte die Hamburgerin auf Turnieren rund um den Globus, wurde Vize-Weltmeisterin, stand sowohl bei den Amateuren als auch bei den Profis

im Finale um die Deutsche Meisterschaft, avancierte zu einer der besten Standard-Tänzerinnen der Welt und nahm als Profi-Tänzerin an der RTL-Show „Let´s Dance“ teil.

Doch irgendwann kommt für jeden Tänzer der Tag, an dem der Beruf es verlangt, die Tanzschuhe an den Nagel zu hängen. So auch für Christine Deck. Doch der Traum geht weiter…

„Glück ist das einzige, das größer wird, wenn man es teilt.“

Heute betreibt Christine Deck ihr eigenes Beauty-Institut. Wer sich in den Räumen umschaut, spürt noch immer einen Hauch von ihrer Tanzkarriere, alles ist sehr hell, sehr elegant und mit einer Spur Glamour. Ein Ambiente, in dem sich die Kundinnen wohlfühlen. Und Christine hat es sich nicht nehmen lassen, sie auch real in diese Welt mitzunehmen: 2011 organisierte die staatlich geprüfte Fachkosmetikerin – nur unterstützt von Familie und Freunden – einen Galaabend, für den sie noch einmal das Tanzkleid anzog und mit Tanzpartner Stanislaw Massold ihr Publikum verzauberte. Ein voller Erfolg – man hätte die Räume gleich mehrfach ausverkaufen können und die Resonanz war mehr als positiv. Der Erlös dieses Abends ging ohne Abzüge an das Kinderhospiz „Sternenbrücke“ in Hamburg.

Beileibe kein Einzelfall. Dank ihrer Popularität aus „Let´s Dance“ ist Christine auch nach dem Ende ihrer aktiven Tanzkarriere ein gern gesehener Gast auf den roten Teppichen der Hamburger Society und engagiert sich dort vor allem bei Charity-Aktionen zugunsten von Kindern. Ob „Impose“, „Blauer Ball“ oder „Stars & Lights“ – wenn es darum geht, Kindern zu helfen, kann man auf Christine Deck immer zählen. „Ich habe bis jetzt sehr viel Glück in meinem Leben gehabt“, sagt sie, „und Glück ist bekanntlich das einzige, das größer wird, wenn man es teilt. Also versuche ich, mit meinem Engagement zu helfen und Kinder glücklich zu machen.“

Vielleicht ist es diese Mischung aus Glamour, Hilfsbereitschaft, Bodenständigkeit und nicht zuletzt Tanzen, die jetzt dazu geführt hat, dass Christine Deck zur Botschafterin des legendären „Blauen Balls“ wurde, der traditionell die Kinderkrebsstation der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf unterstützt. Denn sie verkörpert letztendlich das, wofür der „Blaue Ball“ steht. Dass Christine darüber hinaus auch noch ein außergewöhnlich attraktiver „Blickfang“ für den Ball ist, ist dabei nur ein angenehmer Nebeneffekt....

Fotos stammen von André Czarto (Portrait) und Chris Voith. Text von Markus Becker

 

 

Suche