Fifty Shades Of Grey

Manchmal, aber nur manchmal...

Die Berliner Punkband Die Ärzte hat es schon vor 17 Jahren erkannt: „Manchmal, aber nur manchmal, haben Frauen ein kleines bisschen Haue gern.“ Scheint etwas dran zu sein, denn der Welterfolg von E.L. James Buch „Fifty Shades Of Grey“ (150 Millionen verkaufte Exemplare!) soll vor allem Frauen zu verdanken sein.

Wie dem auch sei: Bei der Europapremiere von „Fifty Shades Of Grey 2“ im Cinemaxx am Dammtor kamen jedenfalls auch die Männer nicht zu kurz: Dakota Johnson ist selbst dann verdammt heiß, wenn es imn Hamburg verdammt kalt ist und sie nicht gerade als Anastasia „Ana“ Steele erotische Spielchen spielt. Muss wohl irgendwie in der Familie liegen, denn Vater Don Johnson war in der Rolle des Sonny Crockett aus „Miami Vice“ einer der Frauenschwärme der 80er, während Mutter Melanie Griffith zeitgleich den Männern in Hollywoodfilmen wie „Der Tod kommt zweimal“ den Kopf verdrehte. Bei den - überwiegend - weiblichen Fans punktete allerdings vor allem Filmpartner Jamie Dornan - der im Film den attraktiven Milliardär Christian Grey spielt: Kreischalarm! Fifty Shades of Grey

Die Erwartungen an „Fifty Shades Of Grey 2“ sind jedenfalls sehr hoch. Kein Wunder, lockte der erste Teil doch alleine in Deutschland am Startwochenende 1,35 Millionen Zuschauer in die Kinos und erspielte bislang weltweit eine halbe Milliarde US-Dollar. Worum es im zweiten Teil geht?  Anastasia (Johnson) versucht Christian (Dornan) zu vergessen und stürzt sich in ihren neuen Job. Doch Christian tut alles, was in seiner Macht steht, um sie zurückzugewinnen. Als auch Ana ihr Verlangen nicht länger unterdrücken kann, wirft Christians Vergangenheit einen dunklen Schatten... Welchen, lässt zumindest der Untertitel „Gefährliche Liebe“ erahnen. Die Fans wird es jedenfalls freuen, dass es endlich weiter geht - schon um 8 Uhr morgens wurden trotz Kälte am Hamburger Cinemaxx die ersten gesichtet. Und die bekamen einiges geboten: Neben den beiden Hauptdarstellern waren auch Autorin und Co-Produzentin E.L. James und Regisseur James Foley live vor Ort. Außerdem gesichtet: Frank Otto mit Natalie Volk, Lucas Reiber und Lea van Acken („Fack ju Göhte“), die YouTuber Dagi Bee und Robert Hofmann, Model Marie Amiere, Jennifer Rostock, Lisa Martinek, Katharina Schubert uvm. Manchmal, aber nur manchmal ist Hamburg eben eine echte Filmmetropole.

Story: Markus Becker

Fotos: Andreas Bonné

 

Suche